Komplexer als gedacht: Zollbestimmungen der Türkei

zollbestimmungen-tuerkeiGerade bei Geschenken werden die Zollbestimmungen oft nicht bedacht. Ein Warenwert von 150 Euro ist frei, wenn die Präsente ausdrücklich als solche gelistet und von den türkischen Beamten akzeptiert werden. Auch Maximalmengen bei den Einfuhrbestimmungen der Türkei dürfen Sie nicht übersehen. Zollfrei sind beispielsweise ein Kilo Tee, Schokolade oder Kaffee. Düfte dürfen 600 ml nicht übersteigen, um gebührenfrei durch die Zollkontrolle zu gelangen. Auf einige Inhalte reagieren türkische Beamte empfindlich, zum Beispiel neue oder gebrauchte Mobiltelefone. Hierfür benötigen Sie immer eine Ausfuhranmeldung.

Bei den Zollbestimmungen der Türkei ist eine lückenlose Inhaltserklärung in einfacher Ausführung unverzichtbar. Diese Liste muss in Englisch, Französisch oder Türkisch verfasst werden. Bei Neuwaren sollten Sie Rechnungen beilegen werden, um Schätzungen zu vermeiden.

Nicht immer meldet sich die türkische Zollbehörde bei den Empfängern, wenn das Paket dort strandet. Falls eine fristgerechte Abholung nicht erfolgt, geht die Fracht sofort und kostenpflichtig zurück an den Absender. Für spezielle Inhalte sollten Sie die genauen Einfuhrbestimmungen der Türkei nachlesen.