Einfuhrbestimmungen Australien beim Versand von Paketen

Verkaufen Sie auf Amazon oder eBay? Sparen Sie jetzt bei Ihrem Versand mit Packlink PRO!

Was darf man nach Australien schicken?

Wer Waren nach Australien versendet, sollte sich vorher über die Einfuhrbestimmungen in Australien im Klaren sein. Private Paketsendungen nach Australien sind bis zu einem Wert von 1000 AUD (Australische Dollar) zoll- und steuerfrei. Die Sendungen sollten deutlich als Geschenk („gift“) gekennzeichnet sein.

Private vs. gewerbliche Sendungen nach Australien

Private Warensendungen mit einem Wert von über 1000 AUD benötigen zusätzlich eine Zollanmeldung gemäß den Zollbestimmungen in Australien. Wenn Sie gewerblich Waren nach Australien versenden, benötigen Sie eine EORI-Nummer. Ihrer Sendung muss eine vollständige Handelsrechnung beiliegen. Ab einem Warenwert von über 1.000 Euro muss zusätzlich eine Ausfuhrmeldung beim deutschen Zoll eingereicht werden.

Zollbestimmungen Australien: Das müssen Sie beachten

Zum Schutz der australischen Artenvielfalt ist der Import vieler tierischer und pflanzlicher Produkte stark begrenzt oder verboten. Ob und wie die Einfuhrbestimmungen in Australien einen Import solcher Waren ermöglichen, sollte vorab mit den Behörden oder dem Spediteur geklärt werden. Zu den kritischen Produkten zählen insbesondere auch Lebensmittel aller Art. Eine detaillierte Liste mit Produkten, die nicht nach Australien importiert werden dürfen, finden Sie auf der Webseite des australischen Landwirtschaftsministeriums.

Nützlich informationen auf zollbestimmungen in Australien