So verschicken Sie große und sperrige Stücke am günstigsten

sperrgutGenerell ist der Transport von Standardpaketen günstig geworden. Beim Kalkulieren von logistischen Dienstleistungen spielt das Format eine Rolle. Quaderförmige Verpackungen können maschinell sortiert werden. Bei einer ungewöhnlichen Form ist jedoch Handarbeit gefragt, und im LKW gehen beim Einräumen wertvolle Zentimeter verloren. Deshalb müssen Pakete gar nicht voluminös sein, um als Sperrgutversand zu gelten.

Falls Sie Sperrgut versenden möchten, prüfen Sie diese Hinweise, bevor der Transport vorbereitet wird:

  • Kann die unförmige Ware, beispielsweise ein Klappsofa, zerlegt und rechteckig verpackt werden?
  • Ist eine Aufteilung der schweren Fracht auf mehrere Pakete möglich?
  • Für einige Güter gibt es Sondertarife. Unter anderem gilt dies für Fahrräder, Sportausrüstung und Autoreifen.

Falls es nicht möglich ist, das Objekt clever zu splitten, müssen Sie Sperrgut versenden. Bei diesem Service sind Speditionen meist günstiger als klassische Cargo-Unternehmen. Die Suchmaske von Packlink erleichtert Ihnen die Entscheidung.

Für den Preisvergleich werden alle Sparten des Transportgeschäfts berücksichtigt und gegenüberstellt. Neben den Kosten sollten Sie beim Sperrgutversand auf die Verpackung achten. Denken Sie an den Schutz von Kanten und das Ausfüllen empfindlicher Hohlräume.