Erasmus? So kommst du im fremden Land zurecht

Es gibt viele Entscheidungen, da sind wir uns einig, die unser Leben nachhaltig verändern: Aufnahme bestimmter Studienfächer, Unterzeichnung eines langfristigen Arbeitsvertrages, alles stehen und liegen lassen, um die Welt zu bereisen… Aus all diesen Erfahrungen sticht in der Jugend besonders eine hervor: Die Bewerbung für ein Erasmus-Stipendium.

Doch selbst in einem Land mit einer ähnlichen Kultur muss sich der 20-jährige Erasmus-Student anstrengen, sich anzupassen. Gegenüber dem typischen Bild des partywütigen und faulen Studenten steht die Wirklichkeit mit all ihren Problemen und unvorhergesehenen Herausforderungen. Es ist daher verständlich, dass sich der Student, der kurz vor der Abreise steht, fragt: Wie werde ich mein Erasmus-Jahr meistern?

Zunächst ist es ratsam, so viele bürokratische Angelegenheiten wie möglich vor der Abreise zu klären: den Lehrplan abgleichen, die Europäische Gesundheitskarte beantragen, das Büro für Internationale Beziehungen unserer Fakultät aufsuchen usw. Nehmen Sie am besten auch mindestens an einem Grundkurs der Sprache des Ziellandes teil.

Eine weitere Aufgabe, die vor der Abreise ansteht, ist die Vorbereitung unseres Gepäcks. Natürlich können wir nicht alles mitnehmen, was wir gerne mitnehmen wollen. Fluggesellschaften haben strikte Beschränkungen, was das Gepäck angeht. Übermäßig viel Gewicht mit sich zu tragen ist außerdem wenig praktisch. Eine alternative Lösung besteht darin, unsere Familie oder Freunde zu bitten, uns ein Paket an unsere neue Adresse zu schicken. Beim Verschicken eines Pakets ins europäische Ausland kann man durch einen Preisvergleich eine Menge Geld sparen.

Der Vergleichsrechner von Packlink ist eine gute Option, um eine Vielzahl an Paketdiensten zu vergleichen und den gewünschten Versand zu vergünstigten Tarifen buchen. So ist es ganz einfach, zusätzliche Kleidung, Bücher, Notizen oder Fotos von unseren Lieben an unsere neue Adresse zu schicken.

In Bezug auf die Unterbringung scheinen soziale Netzwerke die beste Wahl zu sein, um mit anderen Studenten aus unserer Zielstadt in Kontakt zu treten. Dabei darf man nicht vergessen, dass die Mieten in anderen europäischen Städten deutlich höher sein können, als bei uns. Vielleicht können wir uns einen Nebenjob suchen, um ein bisschen Geld dazu zu verdienen.

Es ist auch ratsam, sich keine Wohnung zu suchen, in der nur Studenten meines Landes wohnen. Eines unserer Ziele ist es ja schließlich, die Kultur, Menschen und Sprache eines fremden Landes kennenzulernen. Am Ende des Semesters kehren wir so hoffentlich mit einem Koffer voller neuer Erfahrungen und Freunden fürs Leben zurück!

Es gibt viele Entscheidungen, da sind wir uns einig, die unser Leben nachhaltig verändern: Aufnahme bestimmter Studienfächer, Unterzeichnung eines langfristigen Arbeitsvertrages, alles stehen und liegMehr erfahren

Mein Erasmus geht zu Ende: Wie nehme ich alles mit?

Nur ein einziger Koffer? Bestimmt sind Sie mit nur einem Koffer angereist, aber im Laufe eines Jahres haben sich eine Menge neuer Sachen angesammelt, die Sie jetzt gerne mit nach Hause nehmen wollen. Zwischen der Menge an Sachen, die Sie in der Flugzeugkabine transportieren können, und dem, was Sie dank Packlink verschicken können, liegen Welten.

Unser Rat an Sie ist einfach: Ihre Sachen mit Packlink zu verschicken ist immer günstiger, als zusätzliches Gepäck im Flugzeug einzuchecken. Besonders schwere Gegenstände lassen sich einfach und bequem per Paket verschicken und erspart Ihnen die Schlepperei am Flughafen. So kommen Sie entspannt und mit leichtem Gepäck zurück nach Hause.

Dinge, die Sie auf jeden Fall im Handgepäck mit sich tragen und nicht als Gepäck aufgeben oder in einem Paket verschicken sollten: Originaldokumente, Medikamente und alle möglichen Dinge, deren Ersatz teuer oder kompliziert wäre.Kleidung und Bücher verpacken Sie am besten immer getrennt von Lebensmitteln und Flüssigkeiten, um Auslaufen und Flecken zu vermeiden. Auch wenn Sie bestimmt schon ein Packlink-Experte sind, erinnern wir Sie hier gerne nochmal an die Liste der verbotenen und eingeschränkten Versandgegenstände.

Wenn Sie sich doch dazu entscheiden, alles zusammen zu verpacken, empfehlen wir Ihnen, genügend Plastik-Gefrierbeutel zu kaufen und jeden Artikel, der auslaufen kann, ausreichend zu schützen. Beispiel: eine Flasche Shampoo. Die Verpackung wird durch Plastik geschützt und der Reißverschluss verhindert, dass der Inhalt auf den Rest der Sendung übergeht.

Wir empfehlen Ihnen außerdem, sich die Artikel zum Thema Verpackung in unserem Hilfeportal anzuschauen, damit Ihre Schätze wohlbehütet an Ihrem Ziel ankommen. Wenn Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne über unser Hilfeportal oder unseren Live-Chat weiter.

Unsere 5 Tipps zusammengefasst

Planung: Planen Sie genug Zeit ein, um allen Papierkram vor Ihrer Abreise zu erledigen.

Organisation: Auswahl der Dinge, die Sie im Flugzeug mitnehmen und welche Sie über ein Transportunternehmen versenden wollen.

Entscheidung: Wahl des Versanddienstleisters und Wahl der geeigneten Verpackung.

Vorsicht: Kennzeichnungsetiketten anbringen. Wir empfehlen Ihnen, neben den Kennzeichnungsschildern mit einem Stift die Daten des Absenders und des Empfängers auf die Kartons zu schreiben.

Ruhe: Wenn Sie die vorherigen 4 Schritte befolgt haben, können Sie sich beruhigt zurücklehnen und auf die Abholung Ihrer Pakete warten, wir kümmern uns um den Rest.

Nur ein einziger Koffer? Bestimmt sind Sie mit nur einem Koffer angereist, aber im Laufe eines Jahres haben sich eine Menge neuer Sachen angesammelt, die Sie jetzt gerne mit nach Hause nehmen wollen.Mehr erfahren

Das Erasmus ist vorbei: So transportieren Sie Ihre Sachen

Nachdem Sie ein paar Monate im Ausland studiert haben ist die Zeit der Rückkehr gekommen. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, Sie freuen sich auf Ihre Lieben und denken gleichzeitig daran, wie sehr Sie diese Zeit im fremden Land und insbesondere die Menschen, die zu Freunden geworden sind, vermissen werden.

Wie so oft verstreicht die Zeit viel zu schnell und zwischen Abschlussprüfungen und Treffen mit Freunden, Abschiedspartys und sonstigem Papierkram müssen Sie sich auch noch darum kümmern, alle Ihr Hab und Gut, das über die letzten Monate auf unerklärliche Weise deutlich zugenommen hat, wieder mit nach Hause zu nehmen.

Wir geben Ihnen hier ein paar unfehlbare Tricks and die Hand, damit Sie sich um den Transport Ihrer Habseligkeiten keine Sorgen machen müssen.

Den ersten Rat, den wir Ihnen geben wollen, ist, nicht alles bis zum letzten Moment aufzuschieben. Wenn Sie Ihre persönlichen Sachen per Post verschicken wollen, buchen Sie die Abholung Ihres Pakets am besten nicht für den letzten Tag, den Sie in Ihrer Unterkunft im Ausland verbringen. Denken Sie daran, dass viele andere Studenten zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls Paketdienste beauftragen und es daher unter Umständen zu Verzögerungen bei der Abholung kommen kann.

Sobald Sie all Ihre Sachen zusammengepackt haben, geht es darum, den passenden Paketdienst auszuwählen. Sicherlich haben Sie wie immer viel zu viel von allem auf die Reise mitgenommen, um für Sonne, Regen, Schnee und alle sonstigen Eventualitäten gerüstet zu sein. Das und all die Dinge, die über die letzten Monate hinzugekommen sind, im Flugzeug mitzunehmen, wird schwierig.

Wenn Sie einen Koffer per Paketdienst verschicken wollen, achten Sie darauf, dass viele Transportunternehmen verlangen, dass Sie den Koffer in einem Karton als Umverpackung verschicken. Der Vorteil der zusätzlichen Verpackung ist sicherlich, dass Ihr Koffer vor äußeren Schäden besser geschützt ist.

Einige Versandservices erlauben es aber auch, Ihren Koffer ohne Umverpackung zu versenden. Denken Sie dabei unbedingt daran, den Koffer ausreichend zu beschriften und zur Sicherheit Fotos vom Koffer selbst und dem Inhalt zu machen, um ihn im Falle einer Verwechslung oder des Verlusts des Versandetiketts identifizieren zu können. Außen am Koffer sollten Sie neben dem Versandetikett auch einen Zettel oder einen Anhänger mit Ihren Kontaktdaten anbringen.

Besondere Vorsicht ist beim Versand von Lebensmitteln geboten. Diese nehmen Sie am besten gar nicht mehr mit zurück nach Hause, sondern verschenken sie an Freunde. Denn die Gefahr ist groß, dass Lebensmittel im Koffer auslaufen und Ihre Kleidung verschmutzen. Wenn Sie Lebensmittel, zum Beispiel als Mitbringsel für Ihre Lieben, transportieren wollen, versenden Sie diese im Idealfall getrennt von Ihrer Kleidung und so gut verpackt wie möglich. Lebensmittel sind grundsätzlich nicht über die Transportversicherung abgedeckt.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei der Organisation Ihrer Rückkehr helfen und Sie den Rückweg stressfrei und mit Vorfreude antreten können!

Nachdem Sie ein paar Monate im Ausland studiert haben ist die Zeit der Rückkehr gekommen. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, Sie freuen sich auf Ihre Lieben und denken gleichzeitig daran, wie sMehr erfahren

Dein Erasmus-Semester ist vorbei – Tipps für die Heimreise

Bald ist es wieder Zeit, dass die Erasmus-Studenten nach ihrer Zeit im Ausland nach Hause zurückkehren. Wenn auch du zu denjenigen gehörst, deren Erasmus-Semester sich dem Ende neigt und du bald die Heimreise antrittst, hast du nur noch zwei wesentliche Dinge auf deiner To-Do-Liste: Das Beste aus deinen letzten Tagen herauszuholen und die Koffer zu packen.

Wir wissen, dass dies eine komplizierte Angelegenheit sein kann. Sicherlich hast du eine einzigartige Erfahrung gemacht und die Rückkehr zur Realität kostet manchmal etwas. Vor allem, wenn du viele Koffer, Kisten, Bücher, ein Fahrrad oder Geschenke für deine Familie und Freunde angesammelt hast, und du darüber nachdenkst, wie du all dies mit nach Hause nehmen sollst.

Beim internationalen Transport von Koffern und Paketen steigen die Preise tendenziell in die Höhe. Wenn du dich dazu entscheidest, alle deine Sachen auf deinem Rückflug mitzunehmen, ist es möglich, dass das Aufgeben der zusätzlichen Koffer und/oder Pakete schnell teurer wird als das eigentliche Flugticket. Ganz zu schweigen davon, wie stressig und anstrengend es wird, all deine Sachen mit dir herumzutragen. Und was, wenn ein Gepäckstück verloren geht?

Um all diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist es daher die beste Alternative, zumindest einen Teil deiner Sachen vorab per Paket nach Hause zu schicken. So musst du dir keine Sorgen um den Transport oder den Verlust deiner Habseligkeiten im Flugzeug machen.

Zum Versenden der Pakete hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Die erste besteht darin, nacheinander alle Transportunternehmen zu überprüfen, ihre Angebote und Konditionen zu vergleichen und den besten Preis zu finden. Aber der Vergleich der verschiedenen Angebote ist nicht nur aufwendig, sondern auch zeitintensiv. Und in deinen letzten Tagen willst du diese wertvolle Zeit sicherlich anderweitig nutzen.

Die zweite Alternative ist viel effizienter: Nutze einen Versandvergleichsrechner. Diese Art von Online-Plattformen arbeiten mit riesigen Auftragsvolumen, so dass sie dank ihrer besseren Verhandlungsbasis besonders gute Preise mit den Paketdiensten aushandeln können, die sie an Kunden wie dich weitergeben.

Wie man günstig internationale Pakete versendet

Eine der größten Versandvergleichsplattformen ist Packlink, wo du sehr gute Preise für den internationalen Versand findest. Tatsächlich gibt es interessante Angebote für Erasmus-Studenten, mit Rabatten von bis zu 70% auf internationale Sendungen.

Darüber hinaus kannst du die angebotenen Preise und Dienstleistungen ganz einfach vergleichen. Alles, was du dafür tun musst, ist, den Ursprung, das Ziel, das Gewicht und die Maße der Pakete in das Feld oben unter der Registerkarte "Paket versenden" einzugeben. Dann klickst du auf "Vergleichen" und schon bekommst du alle Möglichkeiten, die für dein Pakete zur Verfügung stehen, angezeigt.

So suchst du dir den passenden Paketdienst aus, ohne sich bei jedem einzelnen informieren zu müssen. Hier findest du eine Übersicht der Paketdienste, mit denen Packlink zusammenarbeitet. Einfach vergleichen und denjenigen auswählen, der deinen Bedürfnissen am besten entspricht. Dein Paket wird bequem bei dir abgeholt und an deiner Wunschadresse zugestellt, damit du dich um nichts weiter kümmern musst.

Nachdem dein Paket abgeholt wurde, kannst du jeden Schritt online mithilfe der Sendungsverfolgung nachvollziehen. So weißt du jederzeit, wo sich dein Paket gerade befindet.

Tipps für den Versand von internationalen Paketen

Wenn du willst, dass deine Pakete, Koffer, Bücher oder dein Fahrrad wohlbehalten am Zielort ankommen, geben wir dir folgenden Tipps für den Versand deiner Pakete an die Hand:

1) Deine Sendung reist nicht allein und kann, wenn sie nicht gut verpackt ist, während des Transports einen Schlag oder Bruch erleiden. Beachte unbedingt unsere Verpackungstipps und berücksichtige diese bei der Vorbereitung der Ware. Mit unserem Leitfaden zur sicheren Verpackung kann nichts mehr schieflaufen.

2) Für Paketsendungen innerhalb der Europäischen Union gilt es nichts weiter zu beachten. Alle Pakete, deren Bestimmungsort ein Land außerhalb der Europäischen Union ist, müssen den Zoll durchlaufen. Aber keine Sorge, wir helfen dir im gesamten Versandprozess die Zollformalitäten abzuwickeln. Wenn du mehr über die notwendigen Unterlagen erfahren willst, schau dir unsere Hinweise zum internationalen Versand und Zoll an.

3) Um deine Sendung gegen Schäden und Verlust zu schützen, kannst du eine Transportversicherung abschließen. Die gute Nachricht: Die meisten Versanddienste, die du bei Packlink findest, beinhalten bereits eine Versicherung! Falls nicht, kannst du diese ganz einfach im Buchungsprozess auswählen, damit du sorgenfrei versenden kannst.

4) Vor dem Versand, überprüfe unbedingt ob du Waren verschickst, die sich in der Liste der verbotenen und eingeschränkten Versandgegenstände befindet. Wenn es sich um einen für den Versand verbotenen Gegenstand handelt, darfst du diesen nicht verschicken. Eingeschränkt versandfähige Waren darfst du zwar versenden, sind jedoch vom Versicherungsfall ausgeschlossen.

Und jetzt genieße die letzten Tage deines Erasmus-Abenteuers und träume schon mal von der nächsten Reise. Wir kümmern uns um den Rest.

Bald ist es wieder Zeit, dass die Erasmus-Studenten nach ihrer Zeit im Ausland nach Hause zurückkehren. Wenn auch du zu denjenigen gehörst, deren Erasmus-Semester sich dem Ende neigt und du bald die HMehr erfahren

Tolle Idee zum Uni-Start: Care-Paket für Studienanfänger

Viele Studenten ziehen zum Studienanfang in eine andere Stadt. Hier sind sie zunächst auf sich allein gestellt und müssen sich neu orientieren. Das ist eine spannende Sache! Die ersten Vorlesungen sind der Einstieg in einen anderen Lebensabschnitt und es können neue Kontakte geknüpft werden. Nicht selten stellt sich aber bei Studenten zwischendurch gerne mal Heimweh ein. Wer sein Studium ernst nimmt und zudem nebenbei jobbt, hat bisweilen auch einen ganz schön anstrengenden Tag. Da ist ein Care-Paket voll lieber Geschenke von zu Hause eine tolle Idee, um den Start ins Studentenleben zu erleichtern.

Geschenkideen gegen Heimweh

Ein liebevoll zusammengestelltes Care-Paket enthält Dinge, die über einsame Stunden hinweghelfen und ein Gefühl der Nähe zu Eltern und Freunden aufkommen lassen. Gerne dürfen Dinge dabei sein, die an schöne Situationen erinnern. Wie wäre es mit einem kleinen Fotoalbum oder einer persönlichen Videobotschaft? Eine große Kaffeetasse mit Foto der Lieben erleichtert den Start in den Tag. Auch eine Packung mit den Lieblingskeksenist sicher willkommen.

Studenten brauchen viel Energie

Das Gehirn benötigt Energie, um richtig zu arbeiten – Studentenfutter ist da genau das Richtige. Vitamine, Energydrinks oder Schokolade können ebenfalls für einen Energieschub sorgen. War die Nacht einmal zu lang oder dröhnt der Kopf in Anbetracht all des Lernstoffs, leistet ein Päckchen Aspiringute Dienste. Stören die Mitbewohner den wohlverdienten Schlaf, verhelfen Ohrenstöpsel zu Ruhe. Eine Schlafmaske ergänzen diese wunderbar.

Ideen für mehr Organisation und Entspannung

Wann war noch mal die Vorlesung? Ein Care-Paket wird durch praktische Dinge wie Terminplaner und Kugelschreiber sinnvoll abgerundet. Ein Tablet-PC ist ebenfalls ein gutes Geschenk für Studenten: Hier können nicht nur Termine verwaltet werden, sondern es sind auch schnelle Recherchen im Internet möglich. Auch der Kontakt nach Hause sowie zu Freunden wird erleichtert. Dank versichertem Versand gehen Sie beim Verschicken eines solch wertvollen Care-Pakets kein Risiko ein!

Tipps für das leibliche Wohl

Ist mal wieder der Kühlschrank leer oder zum Monatsende das Geld knapp, hilft eine Notfallration an Lebensmitteln im Care-Paket. Das können Nudeln, Instant-Soßen und -Suppen, Kaffee und Müsli sein. Lediglich auf den Versand verderblicher Lebensmittel sollten Sie besser verzichten. Ein Kochbuch für Studenten sorgt mit seinen schnellen Rezepten dafür, dass die ausgewogene Ernährung auch im Uni-Alltag nicht zu kurz kommt.

Sicher, schnell, günstig

Damit das Care-Paket wohlbehalten ankommt, haben wir Ihnen einige  Tipps für den Paketversand zusammengestellt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bietet sich der bei Packlink besonders günstige Expressversand an. Machen auch Sie Ihren Lieben ein Freude!

Viele Studenten ziehen zum Studienanfang in eine andere Stadt. Hier sind sie zunächst auf sich allein gestellt und müssen sich neu orientieren. Das ist eine spannende Sache! Die ersten Vorlesungen sinMehr erfahren