Interview mit unserem CEO Ben Askew-Renault

Förderland.de: Was ist Packlink und wie funktioniert es?

Ben Askew-Renaut: Wir sind ein innovatives Vergleichs- und Buchungsportal für den Paketversand und mittlerweile in vier Ländern in Europa aktiv, darunter auch Deutschland. Auf unserer Online-Plattform können sowohl Endverbraucher als auch Unternehmen namhafte Paketdienste wie UPS, GLS, DPD, Hermes oder DHL vergleichen und deren Dienstleistungen direkt buchen. Dazu müssen einfach Gewicht, Maße des Pakets sowie das Start- und Zielland in den Versandrechner eingegeben werden. Packlink errechnet automatisch den günstigsten Preis. Gleichzeitig sparen die Nutzer durch unsere Sonderkontingente.

Förderland.de: Wie profitieren Händler und Privatpersonen von Packlink?

Ben Askew-Renaut: Für den klassischen C-to-C- oder auch kleineren B-to-C-Marktplatz ist es sehr schwierig beziehungsweise unmöglich, gute Konditionen bei Versandunternehmen auszuhandeln. Das trifft den Händler und die Käufer vor allem dann, wenn international verschickt wird. Hier sind die regulären Preise sehr hoch, auch innerhalb der EU. Durch die Integration von Packlink können die Versandkosten um bis zu 70 Prozent gesenkt werden – ein immenser Vorteil. Dies gilt ebenso für kleine E-Commerce-Shops, aber auch für Endverbraucher.

Förderland.de: Auf welcher Technologie basiert Packlink und welche Vorteile werden geboten?

Ben Askew-Renaut: Packlink und Packlink PRO sind Cloud-basierte Plattformen, auf denen Nutzer ihre Versandlösungen buchen können, die sich aber auch über eine API-Schnittstelle nahtlos in bestehende Online-Plattformen integrieren lassen. Erst kürzlich haben wir mit der Fashion-Plattform Videdressing eine Kooperation in Deutschland exklusiv geschlossen, bei der der Versand über Packlink gebucht wird – sprich eine volle Integration in die Online-Plattform. Wir schaffen damit eine günstige Versandlösung, bei der sich die Unternehmen voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Förderland.de: Auf welcher Technologie basiert Packlink und welche Vorteile werden geboten?

Ben Askew-Renaut: Unser neuestes Produkt ist die B2B-Lösung Packlink PRO, die im nächsten Monat in allen vier Ländern gestartet wird. Diese auf Firmenkunden zugeschnittene Lösung deckt insbesondere den Bedarf von Unternehmen mit größeren Versandmengen, wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie aufstrebende E-Commerce-Shops ab. Mit dieser Lösung bieten wir speziell für Online-Shops, Start-Ups, aber auch etablierte Unternehmen attraktive Konditionen für den Vielversand an, die sich schnell und einfach online buchen lassen. Mit einem stetigen Anstieg des E-Commerce weltweit steigt auch der Bedarf an günstigen Versandoptionen. Diesem Trend werden wir gerecht, indem wir nicht nur günstige, sondern auch komfortable Versandmöglichkeiten anbieten.

Förderland.de: Packlink hat gerade erst eine Finanzierungsrunde über 12,6 Mio. US-Dollar abgeschlossen. Wozu soll das Kapital eingesetzt werden und was ist konkret für Deutschland geplant?

Ben Askew-Renaut: Ein wichtiger Teil unsere Strategie für Deutschland ist sicherlich der oben genannte Start von Packlink PRO. Wir wollen eine ganzheitliche Lösung anbieten und in Deutschland, aber auch in ganz Europa, massiv wachsen. Das frische Kapital werden wir daher unter anderem für die Weiterentwicklung und Vermarktung von Packlink PRO sowie unserer bestehenden Plattform Packlink.de einsetzen. Darüber hinaus sprechen wir mit internationalen Marktplätzen, um die angesprochene Marktposition zu stärken und unseren Kunden ein noch größeres Produktportfolio und mehr Service anbieten zu können.

Förderland.de: Wie wurde dieses Ziel erreicht, welche Erfahrungen können an andere Gründer weitergegeben werden?

Ben Askew-Renaut: Aus meiner Erfahrung als Gründer gibt es bei der Suche nach Investoren oder bei neuen Investitionsrunden einiges zu beachten. So ist es sicher nützlich, sich in der Seed-Phase so viele Fonds wie möglich anzusehen. Dabei sollte man mit denjenigen starten, die für einen selbst vielleicht weniger interessant sind, um aus dem Feedback der potentiellen Investoren so viel wie möglich zu lernen. So kann man den Pitch noch Schritt für Schritt ausbauen und ihm den letzten Feinschliff verpassen. Weiterhin war es für uns ungemein wichtig, einen erfahrenen Anwalt in Sachen Fundraising an unserer Seite zu haben. Gerade bei der ersten Investitionsrunde ist es sinnvoll, sich Unterstützung für die Verhandlungen zu holen. In der Series A und B Förderung haben wir auf dem Netzwerk bestehender Investoren aufgebaut – so muss man nicht von Null anfangen und kann von persönlichen Kontakten profitieren. Hier gilt aus unserer Erfahrung: So viele persönliche Vorstellungen wie möglich nutzen. Vielleicht auch ein Learning: Die Botschaft sollte im Pitch so klar wie möglich formuliert werden – als Gründer hat man oft einen sehr detaillierten Plan und möchte alles bis ins kleinste Detail vorstellen. Sicher ist eine profunde Kenntnis des Geschäftsmodells und Marktumfelds eine Grundvoraussetzung. Für den Pitch sollte man es aber nicht zu kompliziert machen und sicherstellen, dass der Investor alle Schlüsselbotschaften präzise und klar nachvollziehen kann.

Förderland.de: Wie sieht es mit dem Team aus? Welchen Hintergrund bringen Sie als Gründer mit, was hat Sie zu dieser Idee bewogen?

Ben Askew-Renaut: Das Team spielt natürlich eine sehr große Rolle – gerade in der Anfangsphase ist Gründen wirklich Schwerstarbeit. Hier müssen alle an einem Strang ziehen und sich gemeinsam für die Idee einsetzen. Das gilt auch und besonders, wenn mehrere Partner gleichberechtigt für das Startup arbeiten. Bei mir und Javier beispielsweise hat die Chemie von Anfang an gestimmt. Wir haben uns durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt und über Ideen für ein Startup ausgetauscht. Dabei haben wir auch eine Menge Ideen verworfen, bis wir schließlich die eine gefunden haben, die uns begeistert hat und die wir unbedingt ausprobieren wollten. Die Idee hinter Packlink ist sehr einfach: Wir wollten Endverbrauchern den Zugang zu Paketdiensten so einfach und bequem wie möglich gestalten. Gleichzeitig sollten aber auch E-Commerce-Unternehmen von einer Versandtechnologie profitieren, wie sie sonst nur großen Unternehmen vorbehalten ist.

Ich selbst habe bereits ein erfolgreiches Startup in Frankreich gegründet und habe mich bereits vor einiger Zeit der Software-Logistiksparte zugewandt, unter anderem mit Positionen bei OMI und Retalix. Hier ist mir bewusst geworden, dass gerade im Bereich der Logistik viele Anpassungsmöglichkeiten vorhanden sind. Mit Javier zusammen haben wir dann mit der Mission gestartet, den Versand für B2C und B2B zu vereinfachen. Javier ergänzt das Gründerteam sehr gut durch seine Expertise im Bereich Marketing und Psychologie sowie IT Management. Sicher hat uns beiden bei der Gründung geholfen, dass wir einen wirtschaftlichen Background aus dem Studium mitbringen.

Förderland.de: Was waren bisher Erfolge und was ging daneben?

Ben Askew-Renaut: Große Erfolge waren und sind für uns die erfolgreichen Finanzierungsrunden. Wir wollten uns nicht von Familie und Freunden abhängig machen, sondern selbst finanzieren. Und dies ist uns auch gelungen. So konnten wir auch eine Kapitalverwässerung verhindern. Schwierig war für uns, dass wir keinen Mitgründer gefunden haben, der bereits viel Expertise aus dem technischen Bereich mitbringt. Dies hätte uns sicher von Anfang an bei der Erstellung der Plattformarchitektur geholfen und nachträgliche Überarbeitungen verhindert.

Förderland.de: Was ist Packlink und wie funktioniert es?Ben Askew-Renaut: Wir sind ein innovatives Vergleichs- und Buchungsportal für den Paketversand und mittlerweile in vier Ländern in Europa aktiv,Mehr erfahren

Risikoberuf Paketbote – sie geben alles für unsere Pakete!

Stuntman, Dynamitfachmann und Düsenjetpilot: Das sind Jobs, die man mit jeder Menge Gefahr und Action verbindet. Aber die eigentlichen Helden des Alltags, sind meist diejenigen, die nicht weiter auffallen. Nicht zuletzt unsere Paketboten. Oft kann man sich nämlich gar nicht vorstellen, was diese durchmachen müssen, damit wir unsere Pakete in den Händen halten können.

Der klassische Hundebiss

Viele Zusteller sind schon schwer verletzt worden. Allen voran der klassische Hundebiss: Etliche Male verfilmt, das Objekt vieler Parodien und Klischees, sind Hunde immer noch die „natürlichen Feinde“ des Postboten. Eine Freundschaft wird sich zwischen beiden wohl nie entwickeln und wenn doch, dann bestätigt die Ausnahme die Regel. Der Grund hierfür wird bei den vielen Fremdgerüchen vermutet, die Paketboten mit sich tragen. Laut Postsprecher Dirk Klasen, werden durchschnittlich täglich 5 Postboten von Hunden angegriffen. Mittlerweile bieten Hundevereine schon freiwillige Schulungen an.

Postboten haben sich auch schon an so banalen Dingen wie dem Rosenbusch und einem rostigen Nagel im Gartenzaun verletzt. Beim Rosenbusch trägt der Paketbote allerdings die Verantwortung: Fußgänger müssen auf mögliche Gefahrenquellen selbst achten, laut Arbeitsgericht Frankfurt.

Angriff aus dem Hinterhalt

Es gibt auch Berichte von Paketzustellern, die gar nicht so genau wussten, wovon Sie verletzt wurden. So berichtet ein Bote aus Münster, dass er von einem Stein oder Geschoss oberhalb des Auges verletzt wurde. Ein Angriff mit der Schleuder sei nicht aus zu schließen. Gesucht wird nach einem unbekannten Attentäter zwischen 8 und 14 Jahren.

Schwere Unfälle passieren den Paketbringern auf dem Fahrrad. Teil des Straßenverkehrs und oft schwer beladen, können hier ernsthafte Verletzungen passieren. Da müssen fahrradfahrende Boten natürlich besonders aufmerksam sein.

Verärgerter Empfänger?

In Volkach wurde ein Briefträger von einem Hausbewohner gewürgt. Dieser sei alkoholisiert gewesen und auch auf die später eingetroffene Polizei losgegangen. Was der Zusteller ihm für eine Nachricht überbringen musste, wird nicht berichtet. Offensichtlich kein Lottogewinn.

Verbrannt hat sich ein Briefträger in Oslo einmal an einem an die Israelische Botschaft adressierten Brief. Dieser sei mit einer chemischen Substanz behandelt gewesen, die Verbrennungen hervorruft.

Into the wild

In Kanada ist ein Bote einer größeren Gefahr gerade noch einmal aus dem Weg gegangen. Im letzten Moment habe er die streunende Schwarzbärmutter entdeckt und deshalb nur eine Notiz hinterlassen, die als Unzustellbarkeitsgrund „Bär an der Tür“ angab. Der Empfänger twitterte diese Notiz und sie wurde zu einem viralen Phänomen. Zum Glück gab es einen Schnappschuss der Bärin, der die Geschichte des Boten belegen konnte.

Das nächste Mal also, wenn Sie ein Paket erhalten, seien Sie sich der Gefahren bewusst, die unseren Paketzustellern tagtäglich auflauern und freuen Sie sich umso mehr über Ihr zugestelltes Paket.

Stuntman, Dynamitfachmann und Düsenjetpilot: Das sind Jobs, die man mit jeder Menge Gefahr und Action verbindet. Aber die eigentlichen Helden des Alltags, sind meist diejenigen, die nicht weiter auffaMehr erfahren

Alufelgen verschicken

Es ist strategisch klug, zuerst die Angebote für den Transport zu sondieren. Viele Kurierdienste bieten Sondertarife an, wenn Sie Alufelgen verschicken möchten. Einige Dienstleister erwarten bei einem Set, dass die Felgen einzeln oder als Duos verpackt werden. Neben der Paketgröße ist das Maximalgewicht für den Standardversand begrenzt. Häufig liegt das Limit bei 30 Kilogramm pro Frachtstück. Diese Einzelheiten können Sie mit unserer Suchmaske von Packlink leicht recherchieren. Dafür ist es wichtig, die Maße und das Gewicht der Felgen zu kennen.

Felgen sicher verpacken

Ein solider Transportschutz ist wichtig, vor allem, wenn Sie Alufelgen versenden. Im Handel sind spezielle Kartons für diesen Zweck erhältlich, die sich auch bei der Lagerung bewähren. So verpacken Sie Felgen ohne Bereifung: Wickeln Sie die Frachtteile einzeln in Luftpolsterfolie ein und nutzen Sie einen zugeschnittenen Karton als Trennschutz, wenn zwei oder mehr Alufelgen gemeinsam untergebracht werden sollen. Legen Sie die Ware in ein stabiles Paket und verhindern durch Füllmaterial das Verrutschen beim Transport. Anschließend verschließen Sie den Karton gut mit Paketband.

Kompletträder sicher verpacken

Sind die Reifen bereits aufgezogen, wenn Sie die Alufelgen verschicken, gestaltet sich die Verpackung einfacher. Eine äußere Polsterung ist in diesem Fall bereits vorhanden. Deshalb genügt es in der Regel, das Leichtmetall der Felgen mit runden Pappdeckeln zu schützen und reichlich Klebeband zum Fixieren zu nutzen, wie dieses Video gut veranschaulicht. Führen Sie am Schluss das Band mehrmals um den Autoreifen herum, damit auch diese ausreichend Schutz genießen.

Reifen sicher verpacken

Beim lediglichen Versand von Autoreifen können Sie speziell angefertigte Reifenkartons bzw. Folien verwenden. Beim Verschicken in Kartons ist darauf zu achten, dass die Reifen innerhalb der Verpackung nicht hin- und herrutschen und dadurch Schaden nehmen. Genauere Informationen finden Sie hier.

Es ist strategisch klug, zuerst die Angebote für den Transport zu sondieren. Viele Kurierdienste bieten Sondertarife an, wenn Sie Alufelgen verschicken möchten. Einige Dienstleister erwarten bei einemMehr erfahren

Koffer verschicken: Große Lösungen für große Probleme

Egal ob auf Reisen mit Freunden, Geschäftsreisen, Erasmus, Geschenke… Wir brauchen unsere Sachen täglich dort, wo wir hingehen; Unsere Lieblingsjacke, Computer, Kopfhörer, Necessaire usw.

Kurz gesagt: Koffer sind unsere treuen Begleiter, aber manchmal ist der Transport kompliziert und sehr teuer. Das Gewicht schleppen, in langen Schlangen beim Check-in am Flughafen anstehen und Geld bezahlen, das man lieber für andere Dinge ausgeben würde… Stimmts? Warum nicht ohne Gepäck reisen?

Glücklicherweise hat sich dies in den vergangenen Jahren geändert. Heutzutage ist der Versand von Gepäck mit Transportunternehmen angesagt, das hat nicht als Vorteile. Und niemand kann das so gut wie Packlink.

Der Versand Ihrer Taschen funktioniert ganz einfach: Öffnen Sie Packlink, vergleichen Sie die besten Transportunternehmen auf dem Markt, erhalten Sie Rabatte, verschicken Sie Ihren Koffer und fertig: Sie haben Zeit und Geld gespart!

Ein Spediteur holt ihn an Ihrer Adresse ab und versendet ihn, wohin Sie möchten. Für uns ist Sicherheit sehr wichtig, weshalb wir Ihnen empfehlen, Ihren Koffer so gut wie möglich zu schützen, damit er in einwandfreiem Zustand am Zielort ankommt. Vor der Ankunft an seinem Bestimmungsort geht unser Gepäck bei jedem Flughafen durch den Zoll, weshalb es auch sehr wichtig ist, dass Sie keine Sprays oder brennbaren Materialien (wie Deodorants oder Parfüms) in die Koffer packen, die Sie verschicken.

Bedenken Sie, dass Koffer bei uns mehrere Phasen durchlaufen: Abholung, Be- und Entladung im Fahrzeug des Kuriers, Förderbänder, Lager und Auslieferung. Deshalb empfehlen wir, dass Sie Ihren Koffer möglichst in einer den gesamten Koffer umgebenden Kiste verpacken oder alternativ mit Luftpolsterfolie oder Stoff umwickeln. Auf diese Weise wird auch sichergestellt, dass sich Versandetiketten nicht ablösen und die Auslieferung korrekt erfolgt.

Zu guter Letzt empfiehlt es sich auch sehr, einige Adressschilder im Koffer anzubringen und den Inhalt des Koffers möglichst vollständig zu fotografieren, damit er im Verlustfall schnell gefunden werden kann. Außer uns beiden gibt es auch Tausende andere Menschen, die Tag um Tag ihre Taschen verschicken, also ähneln sich viele von ihnen stark, was sie schwieriger auffindbar macht.

Egal ob auf Reisen mit Freunden, Geschäftsreisen, Erasmus, Geschenke… Wir brauchen unsere Sachen täglich dort, wo wir hingehen; Unsere Lieblingsjacke, Computer, Kopfhörer, Necessaire usw.Kurz gesagt:Mehr erfahren

Möbel durch Kurier verschicken

Ziehen Sie um? Bestimmt haben Sie schon im Internet nach einem professionellen Unternehmen gesucht, das sich um den Transport Ihres Besitzes zum neuen Zuhause kümmert. Haben Sie es satt, zu suchen und keine erschwinglichen, aber zuverlässigen Dienstleistungen zu finden?

Beruhigen Sie sich, Ihr Albtraum ist vorbei. Wir haben die perfekte Lösung für Sie: Packlink!

Der Transport von Möbeln, besonders innerhalb des Landes, ist eine Leistung, die häufig von unseren Kunden nachgefragt wird, obwohl Sie sie auch zum anderen Ende des Planten senden könnten. Wir wissen, wie schwer ein Umzug sein kann. Der Transport von Möbeln ist nicht einfach. Deshalb werden wir Ihnen ein paar Tipps geben. Machen Sie sich Notizen!

Mit Packlink müssen Sie sich nur über das Wiegen und Vermessen der Waren Gedanken machen. Aber keine Sorge! Normalerweise stehen diese Informationen auf der Originalverpackung der Möbel.

Wenn Sie den Originalkarton nicht mehr haben, ist es am besten, Sie zerlegen die Möbel und verpacken jedes Teil sorgfältig, damit sie beim Transport nicht beschädigt werden. Dadurch wird es auch einfacher, die Maße zu nehmen. Nutzen Sie dafür Kartons aus Wellpappe mit ausreichend Platz für Polsterung (z.B. Luftpolsterfolie). Vermeiden Sie Freiräume. Häufig werden Pakete beim Transport und bei der Lagerung übereinander gestapelt. Deshalb ist es wichtig, dass die Verpackung fest genug ist.

Achten Sie besonders auf Kleinteile (Muttern, Schrauben, …). Sie können diese in kleinen Beuteln aufbewahre und an den Karton kleben, damit sie nicht verloren gehen und der Wiederaufbau ohne Probleme erfolgen kann. Sie können vor dem Verschicken auch Fotos von den Möbeln machen, damit Sie nicht vergessen, wie sie aufzubauen sind!

Wenn Sie etwas sehr schweres und sperriges versenden (zum Beispiel ein Sofa), empfehlen wir, dass Sie die Ware für den richtigen Transport sowie das Be- und Entladen auf Paletten stapeln. Wir bei Packlink arbeiten mit führenden Unternehmen im Logistikbereich und bewahren einen hochwertigen Tür-zu-Tür-Service zu erschwinglichen Preisen.

Wenn Sie umziehen und ein neues Leben mit absoluter Gelassenheit beginnen möchten, können wir Ihnen helfen. Mit Packlink können Sie Möbel zum besten Preis verschicken! Worauf warten Sie noch?

Ziehen Sie um? Bestimmt haben Sie schon im Internet nach einem professionellen Unternehmen gesucht, das sich um den Transport Ihres Besitzes zum neuen Zuhause kümmert. Haben Sie es satt, zu suchen undMehr erfahren

China: 5 Dinge die Sie wissen sollten

Sprache

In den Großstädten Chinas ist es einfach Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen. Besonders Städte wie Shanghai oder Peking bieten viele Möglichkeiten für Ausländer. Dennoch ist Englisch nicht immer die Muttersprache. Es ist wichtig das sprachliche Level des Anderen zu respektieren und sich anzupassen. Falls Ihr Englisch nicht besonders gut ist, haben Sie die Möglichkeit nicht nur Chinesisch sondern auch Englisch zu lernen.

Viele Auswanderer sind der Meinung, dass es nicht zwingend notwendig ist, Chinesisch zu sprechen. Das kann in Großstädten durchaus funktionieren. Es hilft aber, wenn Sie sich zumindest ein einfaches Vokabular aneignen, damit Sie sich auch in kleineren Städten oder Dörfern mit den lokalen Leuten verständigen können. Man kann leider nicht erwarten, dass jeder Englisch spricht.

Haben Sie keine Angst

China bietet historische Architektur mit europäischen Einflüssen. Zudem werden Sie begeistert sein von der Infrastruktur und den hohen Gebäuden. Besondere Eindrücke kann man oft in versteckten Seitenstraßen finden. Mit großer Sicherheit können Sie davon ausgehen, dass Sie vieles sehen werden, was Sie bisher niemals gesehen haben. Bereiten Sie sich auf besondere Eigenheiten und Gewohnheiten vor und erwarten Sie das Unerwartete. Viele Europäer müssen sich an die Luft gewöhnen. China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde und ist bekannt für besonders hohe Abgasemissionen, verursacht durch Autos oder Fabriken.

Genießen Sie jeden Tag ohne hohe Erwartungen

Wenn Sie in ein fremdes Land ziehen möchten und dort die Sprache nicht beherrschen, müssen Sie davon ausgehen, dass nicht alles nach Plan verläuft. Differenzen, Sprachbarrieren und andere Lebensweisen werden Ihnen große Steine in den Weg legen. Gewöhnen Sie sich auch daran, dass viele Webseiten durch die Regierung gesperrt sind. Das kann dazu führen, dass Sie keinen regelmäßigen Kontakt zu Freunden oder Familie in der Heimat pflegen können.

Essen

Oftmals wird Reisenden empfohlen sich bestimmte Medikamente für die Lebensmittel in China zu besorgen. Geben Sie Acht wenn Sie Streetfood essen, da das Essen mehrmals gekocht werden muss, um es warm zu halten. In China gibt es verschiedene Spezialitäten, abhängig in welchem Teil Chinas Sie sich momentan befinden. Die Szechuan-Küche ist beispielsweise sehr scharf und enthält oftmals scharfe Peperoni, die der Normal-Europäer nicht gewohnt ist. Besonders schwierig ist es mit den ‘Stäbchen’ zu essen. Oft ist das Fleisch sehr klein geschnitten, was das Essen mit Stäbchen zusätzlich erschwert.

Auch in China finden Sie die üblichen Restaurant-Ketten. Wenn Sie Lust auf Pizza oder einem leckeren Cappuchino haben, können Sie das ohne Probleme bekommen. Es ist auch nicht empfehlenswert Leitungswasser zu trinken. In China gibt es sogar die Möglichkeit, Wasser nach Hause liefern zu lassen. Oder kaufen Sie sich in einem Supermarkt Wasser auf reserve.

Arbeit

Als Erstes müssen Sie sich natürlich darum kümmern, legal in China wohnen und arbeiten zu dürfen. Wenn Sie bereits eine Arbeitsstelle haben, kümmert sich in der Regel der Arbeitgeber um das Visum.

Das Arbeiten in China ist eine großartige Erfahrung. Sie sollten sich aber dennoch bewusst sein, dass die Arbeitsweise sehr anders ist als in Europa. China ist ein großes Land, daher ist es schwer dieses zu pauschalisieren. Erfahrungsgemäß ist die Arbeitsweise in China relativ relaxed. Es werden öfters Pausen gemacht und Termine können auch mal verschoben werden, weil der ein oder andere Kollege sich etwas ausruhen muss. Auch spielt Pünktlichkeit nicht immer eine große Rolle. Umso mehr haben die Chinesen aber hohe Erwartungen an ihre ausländischen Kollegen.

Wussten Sie schon?

Mit Packlink können Sie Ihre Sendungen nach China problemlos und professionell versenden. Seien es Umzugskartons, Geschenke oder Möbel. Finden Sie auf Packlink einen geeigneten Versand. Sollten Sie noch Fragen zum Versand oder der Verzollung haben, kontaktieren Sie doch einfach unsere Mitarbeiter im Kundenservice. Diese stehen Ihnen im Live-Chat (montags – freitags) zur Verfügung. Alternativ können Sie auch eine Nachricht über das Hilfeportal senden.

SpracheIn den Großstädten Chinas ist es einfach Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen. Besonders Städte wie Shanghai oder Peking bieten viele Möglichkeiten für Ausländer. Dennoch ist Englisch nichtMehr erfahren

Wie Sie im Ausland Kurierversand nutzen

Wenn wir ein Paket international versenden, müssen wir einige Punkte wissen, damit der Versand für uns so reibungslos und sicher wie möglich abläuft.

UNSERE SENDUNG ALS EILIG EINSTUFEN

Expressversand

Es ist Ihre Wahl, ob die Ankunft Ihrer Sendung an Ihrem Zielort dringlich ist oder nicht. Sie müssen bedenken, dass alle Anforderungen erfüllt sein müssen (Evtl. notwendige Dokumente, richtige Verpackung, erlaubte Güter, korrekte Daten zu Ursprung und Ziel), damit der Expressversand innerhalb des angegebenen Zeitrahmens ausgeführt werden kann.

Standardversand

Der Unterschied zum Expressversand liegt allein in der Dauer des Versands, die Versandanforderungen sind identisch. Alle Anforderungen müssen erfüllt sein (Evtl. notwendige Dokumente, richtige Verpackung, erlaubte Güter, korrekte Adressen)

BENÖTIGTE DOKUMENTE

Nur Aufträge, die eine Versand- oder Zieladresse außerhalb der Europäischen Union oder in Gebieten mit eigenständigem Zoll (Kanaren, Ceuta Melilla etc.) haben, müssen dokumentiert werden. Ebenfalls wird keine Dokumentation benötigt, falls Ihre Sendung eine Dokumentation ohne Handelswert ist, in diesem Fall muss unter Inhalt DOKUMENTE angegeben werden, sonst wird es als Paket verarbeitet und wird den entsprechenden Zollprozess durchlaufen.

Im Fall, dass Dokumente nicht von außerhalb der Europäischen Union oder Gebieten mit unabhängigem Zoll exportiert oder importiert werden, müssen die Güter für die Prüfung durch den Zoll zusammen mit den notwendigen Dokumenten verschickt werden.

Es ist zu bedenken, dass für den Zoll eines Landes oder eines Gebiets zusätzliche Einschränkungen gelten als die, die von Packlink oder dem Lieferdienst vorgegeben sind. Der Auftragnehmer ist verpflichtet dafür zu sorgen, dass alle Anforderungen erfüllt sind. Falls unzulässige Waren versendet werden oder zusätzliche Dokumente benötigt werden, kann die Ware nicht an den Zielort geliefert werden. Falls die Dokumente nicht innerhalb der Frist eingereicht werden, kann das Paket zurück zum Absender geschickt werden (wobei die entsprechenden Rücksendekosten anfallen) oder in manchen Fällen vom Zoll einbehalten werden, wogegen Packlink in diesem Fall nichts unternehmen kann.

Es ist ebenfalls zu bedenken, dass der Empfänger die Kosten auftretender Gebühren zahlen muss. (Die Höhe der zusätzlichen Kosten können wir Ihnen leider nicht sagen, da es von den Vereinbarungen, der Art der Ware und dem Zielland abhängt. Sie können den Zoll oder die Botschaft des Ziellandes kontaktieren, um Informationen über etwaige Kosten und über die notwendigen Dokumente zu erhalten.)

Beim Abschluss des Vertrags bietet Packlink die Option, die Zollrechnung auszufüllen (dieses Dokument muss ordnungsgemäß ausgefüllt und unterschrieben sein). Weitere notwendige Dokumente müssen gegebenenfalls eingereicht werden.

 * Alle Dokumente müssen in einen Umschlag gelegt werden, der mit CUSTOMS beschriftet und sicher am Paket so angebracht ist, dass er zum benötigten Zeitpunkt gut sichtbar ist. (Wir empfehlen, dass Sie eine Kopie der beigelegten Dokumente behalten, da der Umschlag manchmal während dem Versand verloren gehen kann. Dann können Sie die Dokumente, falls nötig, nachschicken.)

VERPACKUNG UND INHALT

Unsere Versandobjekte müssen entsprechend dem Inhalt ordentlich Verpackt werden. Es muss sichergestellt werden, dass der Inhalt vom gewählten Dienstleister und Zielland erlaubt ist. Aus Sicherheitsgründen können einige Waren nicht per Luftpost versendet werden (Aerosole, Lithium-Akkus etc.). Falls der Versand per Luftpost nicht möglich ist, wird überprüft, ob ein Versand über Land möglich ist (Standard). Es ist wichtig, dass Sie die Listen von verbotenen und eingeschränkten Gegenständen überprüfen (sowohl die Liste von Packlink als auch vom gewählten Lieferdienst und Zielland).

KONTAKTDATEN

Es ist sehr wichtig, dass die Richtigen Adressen des Absenders und Empfängers angegeben werden, um Verzögerungen im Versandprozess zu vermeiden. Die Daten müssen in lateinischen Buchstaben angegeben werden. Der Versand an Postfächer ist untersagt.

VERFOLGUNG IHRER SENDUNG

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Sendung verfolgen. Während dem Versand können Probleme auftreten. Je früher diese erkannt werden, desto früher können sie behoben werden. Im Falle Ihrer Sendung werden auf unserer Webseite keine Änderungen des Versandstatus sichtbar, nachdem Ihre Sendung aufgenommen wurde. Sie können uns jedoch kontaktieren, damit wir Ihnen den Link für die direkte Sendungsverfolgung über die Website des Versanddienstleisters geben können.

LIEFERUNG VON GÜTERN

Bei Exporten von oder nach Ländern außerhalb der Europäischen Union oder Gebieten mit eigenständigem Zoll fallen Zahlungen für Tarife und Gebühren an, die vom Empfänger der Lieferung bezahlt werden müssen.

Wenn wir ein Paket international versenden, müssen wir einige Punkte wissen, damit der Versand für uns so reibungslos und sicher wie möglich abläuft.UNSERE SENDUNG ALS EILIG EINSTUFENExpressversandEsMehr erfahren